• DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.
  • DZGD - Dalmatiner Zucht Gemeinschaft e.V.

Erfahrungsbericht: Zughundeworkshop für Anfänger in Bechtheim

 

zughund1

Am Sonntag, den 25. Oktober 2015 trafen sich 8 Hunde, davon 7 Dalmatiner mit ihrem menschlichen Anhang in Bechtheim, um erste Eindrücke in den Zughundesports kennen lernen zu dürfen.

 

 

Heike Hamori und ihr Mann Kai Hamori, beide leiten gemeinsam die Zughundeschule (www.abenteuerhun.de /www.zughundeschule.org), organisierten diesen Tag. Im Theorie-Teil wurden uns die verschiedenen Gefährte (Dog-Scooter/Tretroller, Bike, Sacco-Cart, Trike, Bollerwagen und Schlitten) mit ihren jeweiligen Vorzügen und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. Alle Anspannungsarten und Anspannungsgeschirre wurden ausführlich vorgestellt und auch weiteres Equipment (z. B. Ruckdämpfer, Panik-Snap) sowie Sicherheitsausrüstung (z. B. Handschuhe, Brille, Sturzhelm) wurden sehr verständlich erläutert. Natürlich wurden auch tierschutzrelevante Aspekte mit besprochen. So soll der Zughundesport hauptsächlich im Frühjahr und im Herbst angemessen betrieben werden und natürlich muss der Hund gesund sein, wie bei allen Hundesportarten.

Im Praxis-Teil wurden wir in 2 Gruppen zu je 4 Hunden eingeteilt und durften zum ersten Mal unseren Hund vor ein Gefährt unserer Wahl spannen. Alle entschieden sich aus verschiedenen Gründen für den Dog-Scooter. Der Dog-Scooter lässt sich besser im Auto (auf dem Fahrradträger) transportieren als z. B. ein Trike, auch ein unfreiwilliges bzw. schnelles Absteigen ist beim Scooter einfacher als beim Fahrrad.

zughund

Einige, wie ich auch, werden gedacht haben, Hund vor den Scooter gespannt und yeah - los geht’s. Nein, so einfach ist es dann doch nicht. Erst einmal musste Frauchen/Herrchen neben dem eigenen Hund herlaufen und ihn animieren, den Scooter, der von Heike oder Kai gelenkt wurde, zu ziehen. Da der Dalmatiner ja zu den Laufhunderassen zählt, reichte ein Nebenher-Mitlaufen nicht aus und Frauchen/Herrchen konnte schnell auf ein Fahrrad ausweichen, um den Hund zum Ziehen zu ermuntern. In dieser ersten Phase müssten wir die Start- und Stoppsignale zum Anziehen und Losfahren bzw. zum Stoppen anwenden. In der zweiten Übungsphase durften wir den Scooter selbst fahren und der Partner animierte den Hund zum Ziehen.

Es war ein wunderbares Gefühl, sich auf Wegen zwischen den Weinbergen, von seinem Hund in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit ziehen zu lassen. Nach dem Workshop waren Hund und Frauchen/Herrchen völlig kaputt, der Hund vom Ziehen und Frauchen/Herrchen vom Gleichgewicht halten, Lenken, Kommandos geben, darauf achten, dass die Zugleine immer gespannt ist und auch vom ständigen beobachten des Hundes, der ja nur ziehen und nicht links oder rechts im Gestrüpp schnüffeln oder markieren soll.

Es war ein toller Tag mit Heike und Kai Hamori. Die Teilnehmer hatten mit- und untereinander viel Spaß und auch unter den Hunden gab es keinerlei Probleme (7 Rüden/1 Hündin). Wir fühlten uns super betreut und jeder Teilnehmer bekam zum Schluss noch einen individuellen Trainingsplan mit auf den Weg.

Unser besonderer Dank gilt neben Heike und Kai Hamori auch der Winzerfamilie Brüssel (www.weingut-scultetus-bruessel.de/), die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und für unser leibliches Wohl sorgte. Auch wenn für uns zumindest die Fahrt ziemlich lang war, war es ein rundum gelungener Tag. Im Nachhinein hätten man vielleicht noch einen zusätzlichen Übernachtungstag einplanen können, um den super leckeren Wein besser genießen zu können.

Birgit Heise/Klaus Friedrich mit Quba und Tristan

 

 

 


Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V dzgd logo rund FCI - Fédération Cynologique Internationale

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen